​​Die Europäischen Schulen sind offizielle Schulen, die gemeinsam von den Regierungen der Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie den Europäischen Gemeinschaften gegründet wurden. 

Sie genießen die Rechte und Pflichten einer öffentlich-rechtlichen Bildungseinrichtung in den jeweiligen Sitzländern.

Die Zielsetzung der Europäischen Schulen liegt in der Erteilung eines mehrsprachigen und multikulturellen Unterrichts für alle Kinder des Kindergartens, Primar- und Sekundarbereichs.

Zurzeit gibt es dreizehn dieser Europäischen Schulen(Alicante, Brüssel I (Uccle + Berkendael), Brüssel II (Woluwé), Brüssel III (Ixelles), Brüssel IV (Laeken), Frankfurt-am-Main, Mol, Bergen, Karlsruhe, München, Varese, und Luxemburg I & II) in sechs Ländern (Belgien, Niederlande, Deutschland, Italien, Spanien, und Luxemburg), an denen rund 27.650 Schüler/in eingeschrieben sind.